Lernen in der Postkreidezeit
header

Deutsch als Fremdsprache - #refugeeswelcome

9 Minuten Lesezeit

Bei den Links handelt es sich, sofern nicht als intern angegeben, um externe Links.

Flüchtlingskinder haben traumatische Erfahrungen hinter sich. Umso wichtiger ist es, dass sie so schnell wie möglich wieder ein normales Leben führen und eine sorglosere Kindheit verbringen können. Um sich in der neuen Umgebung wirklich zu Hause zu fühlen, ist es jedoch wichtig, zu verstehen, was in der Umgebung passiert. Daher ist eine Förderung der Sprachkompetenz dringend notwendig, um an der Gesellschaft teilhaben zu können.
In diesem Schuljahr unterrichte ich in einem Förderkurs für Flüchtlingskinder Deutsch als Fremdsprache und möchte hier Infos und Materialien dazu teilen. Der Blogpost wird im Laufe des Schuljahres weiter ergänzt. Ich unterrichte eine von vier Förderstunden pro Woche. Die Kollegin arbeitet mit dem Lehrwerk Beste Freunde und ich bereite für die Einzelstunden lehrwerkunabhängig Themen nach Wunsch der Lernenden auf. Daher findet man hier keine linear aufgebaute Planung, sondern Themenbereiche.

Ein Klick auf dieses Symbol führt zu Infoblättern (interner Link).

Ein Klick auf dieses Symbol führt zu Aktivitäten (interner Link).

Im Anfangsunterricht geht es je nach Herkunftsland neben dem Erwerb der Schriftzeichen darum, eine Artikulationsbasis in der Fremdsprache zu schaffen, sprachliche Mittel sowohl im lexikalischen als auch grammatischen Bereich angemessen einzusetzen sowie interkulturelle Lernerfahrungen zu machen. Folgende Fragen treten dabei auf:

Wie kann ich das verstehen?

Leseverstehen
Hörverstehen

Wie spricht man das aus?

Artikulation / Aussprache

Wie sagt man das?

Wortschatz
grammatische Strukturen

Wie kommt das an?

interkulturelle Kompetenz

Materialien

Das DEUTSCH-Lern-Lehr-WIKI
Das Willkommens-ABC
Erste-Hilfe-DaZ-Sammlung
Heft zum Deutschlernen
Ticket nach Berlin
Unterrichtsmaterialien Deutsch als Fremdsprache
ZUM-Willkommen

s. auch Wie können digitale Medien den Förderunterricht mit Flüchtlingskindern unterstützen?

Themenbereiche

Willkommen

Willkommensplakat

sich vorstellen

Material aus dem Heft zum Deutschlernen der Flüchtlingshilfe München

Aktivitäten
Nach dem Namen fragen und antworten, dies kann z.B. in Form einer Antwortreihe oder eines Ballspiels geschehen. Bei der Antwortreihe fragt der erste Schüler seinen Banknachbarn. Der antwortet und fragt wiederum seinen Banknachbarn bis alle sich vorgestellt haben. Bei dem Ballspiel wirft ein Schüler einem Mitschüler einen Ball zu und fragt nach dem Namen. Dieser antwortet und gibt den Ball weiter an einen weiteren Mitschüler usw.

das Alphabet

Lernvideo (YouTube)

Übungstabelle

Erläuterungen zum Alphabet in arabischer Sprache finden sich im Heft zum Deutschlernen der Flüchtlingshilfe München
Übungsvorlagen zum Schreiben der Buchstaben findet man bei tun.starthilfe für flüchtlinge

Zungenbrecher zur Schulung der Aussprache

Zungenbrecher eignen sich aus vielen Gründen zur Schulung der Aussprache, s. dazu Artikulation trainieren mit Hilfe von Zungenbrechern (interner Link).
Auf Youtube findet man viele Beispiele.
Zungenbrecher-Challenge

Zahlen

die Zahlen von 1 bis 100 - Infos

Zahlen von 1 bis 100

Aktivitäten
Zahlenspiele von 1 bis 12

Zahlenspiel 1-12

Zahlenspiel von 1 bis 20
Ein Schüler sucht sich eine Zahl zwischen 1 und 20 und schreibt sie verdeckt an die Tafel zur Kontrolle. Nun schlagen die Mitschüler Zahlen zwischen 1 und 20 vor und der Schüler gibt an, ob die Zahl kleiner, größer oder gefunden ist. Wer die Zahl erraten hat, darf an die Tafel oder an einen Mitschüler weitergeben.

Lotto 5 aus 20
Jeder kreuzt auf seinem Lottoschein 5 Zahlen an. Dann erfolgt die Ziehung. Wer die meisten Treffer hat, liest seine Zahlen vor und hat bei korrekter Angabe gewonnen.

Bingo: Die Zahlen von 1 bis 100
Jeder setzt nach Wahl Zahlen zwischen 1 und 100 ein. Dann erfolgt die Ziehung. Wer zuerst horizontal, vertikal oder diagonal eine Reihe vollständig hat, hat gewonnen. Dies kann je nach Zeit mit einem Raster von 3x3 oder 4x4 Kästchen gespielt werden.

Meine Umgebung

Als Warm-up zu Beginn der Unterrichtsstunde kann das Wortschatzspiel 4 Bilder 1 Wort eingesetzt werden. Ggf. kann in einem Online-Wörterbuch oder einer Übersetzungsanwendung nachgesehen werden. Auf diese Weise kann Wortschatz wiederholt bzw. erweitert werden. Die bildhafte Darstellung hilft beim Abspeichern des Wortschatzes.

Gemeinsam arbeiten - Kasus

Meine Schule

Was denke ich über meine neue Schule?
Bevor der Themenbereich Schule näher erarbeitet wird, gibt jeder an, was ihm zu seiner neuen Schule einfällt. Die Ideen / Aspekte können z.B. mit Hilfe von Answergarden visualisiert werden. Ggf. können Übersetzungsdienste wie Google Übersetzer helfen, die Ideen in deutscher Sprache auszudrücken.

Was gibt es in meiner Schule? - Wortschatz
Mit Hilfe eines Bildwörterbuchs kann der themenspezifische Wortschatz eingeführt werden.

Man kann auch die Lernenden ein eigenes Bildwörterbuch erstellen lassen. Dafür werden in der Schule Fotos gemacht. In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit (je nach Größe der Lerngruppe und Umfang des themenspezifischen Wortschatzes) werden die Fotos beschriftet und zu einem eBook zusammengestellt. Kollaborativ lassen sich in iOS mit Book Creator aus einzelnen Büchern ein gemeinsames erstellen. Auch hier können Übersetzungsdienste genutzt werden.

Möchte man z.B. nur den themenspezifischen Wortschatz im Bereich Klassenraum erarbeiten, kann man kollaborativ das Foto auch mit Hilfe von Google Präsentationen beschriften lassen. Dafür legt man eine Folie an mit dem Foto des Klassenraums als Hintergrundbild und alle können gleichzeitig, je nachdem, was sie bereits kennen, die Beschriftung des jeweiligen Elementes hinzufügen.

Was gibt es in meiner Schule? - Akkusativ
Übersicht

Die Schüler geben an, was es im Klassenraum bzw. in der Schule gibt. Dabei wird der themenspezifische Wortschatz wiederholt und die Angaben durch Verwendung des Akkusativobjekts formuliert.
Um den bestimmten Artikel zu verwenden bietet sich das Spiel Ich sehe was, was du nicht siehst an. In dieser Variante werden allerdings keine weiteren Angaben gemacht. Es muss frei geraten werden, was der andere sieht.

In meiner Schule - Dativ
Übersicht

Der Dativ kann mit dem Würfelspiel Make Dice eingeübt werden. In einer Runde sollen die Formen mit dem bestimmten, in einer weiteren Runde mit dem unbestimmten Artikel gebildet werden.

Mein Schultag - Dativ und Akkusativ
Würfelspiel

Wessen Sachen sind das? - Genitiv

der Unterrichtsbeginn
Übungen aus Deutsche Grammatik 2.0

Hausaufgaben - Hör-Seh-Verstehen, Sprechen
Mathehausaufgaben - Knallerfrauen
Mögliche didaktische Nutzung

Was gehört zu Schule?
Assoziogramm
Plenumsunterricht

Aspekte von Schule
Globales Hör-Seh-Verstehen
Video + Hör-Seh-Auftrag: Um welchen Aspekt geht es hier? Wer ist beteiligt? Wo befinden sich die Personen?
Einzelarbeit - Besprechung im Plenum

Hausaufgaben
Selektives Hör-Seh-Verstehen
Video + Hör-Seh-Auftrag: Wie werden in der Sequenz die Hausaufgaben angefertigt? Wie verhalten sich die Beteiligten?
Einzelarbeit - Besprechung im Plenum

Hausaufgaben und Familie
Analyse
Wie wirken sich Hausaufgaben hier in der Familie aus? Welchen Grund hat dies?
Think-Pair-Share

Hausaufgaben - wichtig oder nicht?
Evaluation / Bewertung
Diskussionsimpulse:
Wie und wo mache ich Hausaufgaben?
Wie empfinde ich Hausaufgaben?
Wann sind Hausaufgaben wichtig? / Wann sind Hausaufgaben unnötig?
Plenumsunterricht

meine neue Stadt

Max Giesinger - 80 Millionen
Aktivitäten
Geschult werden können Hörverstehen / Hör-Sehverstehen, Leseverstehen, Sprechen, interkulturelle Kompetenz...

Leben in einer Großstadt / Freundschaft / Liebe

Leben in der Stadt vs. Leben auf dem Land
Analyse - Think-Pair-Share

Wie fühle ich mich in meiner neuen Umgebung?
Transfer - Erfahrungsaustausch im Unterrichtsgespräch

Wie wichtig sind Freunde in einer neuen Stadt?
Transfer - Murmelgespräch / Unterrichtsgespräch

Freundschaft in der Vielfalt

Themenerarbeitung anhand des Films Mullewapp
Freunde
Assoziogramm
Eigenschaften von Freunden
vorbereitende Aktivität
Johnny Mauser als Freund
Was macht Johnny Mauser, um Freunde zu finden? - Hör-Sehverstehen, Analyse
Vergleich mit den vorher angegebenen Eigenschaften von Freunden - Evaluation
Leben in Vielfalt
Figurencharakterisierung - Hör-Sehverstehen, Analyse (Bildvorlage der Figuren s. Filmheft)
Wer bin ich? - spielerische Lernerfolgskontrolle
Was macht eine wahre Freundschaft aus? - Hör-Sehverstehen, Analyse, Evaluation

das Wetter

Materialien aus Ticket nach Berlin - Folge 1

Wie war, ist und wird das Wetter?
Wortschatzerwerb, Schreiben, Sprechen - Redemittel und Anwendungsaktivitäten S.1-2

Die Wetterwarte auf der Zugspitze
Hör-Seh-Verstehen, interkulturelles Lernen, Schreiben - Filmsequenz und begleitende Aktivitäten S.3

Die Zugspitze
Leseverstehen, interkulturelles Lernen - Text und begleitende Aktivitäten S. 5

Wie ist das Wetter in meiner Heimat?
interkulturelles Lernen, Sprechen - Austausch in der Lerngruppe

Welches Wetter mag ich besonders?
Sprechen - Austausch (Angabe mit Begründung) in der Lerngruppe

Freizeit

Freizeitaktivitäten
Wortschatz: Schreiben, Sprechen, interkulturelles Lernen

Pläne für den Tag
die Pläne und Aktivitäten von Tim Bendzko - Hör-Sehverstehen
Tim Bendzko - Nur noch kurz die Welt retten (https://youtu.be/4BAKb2p450Q)

für eine bessere Welt - Sprechen - Think-Pair-Share: Analyse, Evaluation (Probleme in der Welt, Handlungsfelder)

die Welt retten als Ausrede - Sprechen - Einzelarbeit (Notizen), Plenum: Analyse, Evaluation (Was vermeidet man gerne? Welche Ausrede kann man dafür finden?)

eigene Pläne für den Tag - Schreiben, Sprechen, interkulturelles Lernen - Einzelarbeit (Notizen), Plenum (Austausch)

Tagesablauf
Michaels Tagesablauf - Perfekt, Schreiben (s. Arbeitsblätter Grundstufe DaF des Schubert Verlags, Blatt 30).

der eigene gewöhnliche Tagesablauf - Schreiben, interkulturelles Lernen