Lernen in der Postkreidezeit
header

Sí se puede - das Potenzial digitaler Medien im Spanischunterricht

3 Minuten Lesezeit

Bei den Links handelt es sich um externe Links.

Am 1. Dezember findet wieder ein Spanischlehrertag an der Universität des Saarlandes statt. In meinem Beitrag stelle ich Möglichkeiten vor, wie digitale Medien den Erwerb von kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen fördern können.

Prezi

Bitte anklicken, um zu der Begleitpräsentation auf Prezi zu gelangen.

Aktivitäten

Potenzial digitaler Medien

Externer Link zur Umfrage (Mentimeter)

Hören

individualisiert

Externer Link zum Learning Snack

kollaborativ

Externer Link zum Padlet

Sprechen

Adobe Spark Video (Beispiel - externer Link zu Youtube)
Chatterpix (Beispiel - externer Link zu Youtube)
Explain Everything (Beispiel - externer Link zu Youtube)

Lesen

Social Reading

Google Docs
Google Docs
Durch Social Reading kann man Leseerfahrungen mit anderen teilen.
Man kann in Google Docs Textpassagen farbig markieren oder unterstreichen.
Man kann Zusatzinformationen hinzufügen z.B. durch Angabe eines Links zu den gewünschten Informationen.
Man kann Textpassagen mit anderen diskutieren, indem man die entsprechende Passage markiert und einen Kommentar hinzufügt. Auf diesen Kommentar können andere reagieren.
Die entsprechenden Funktionen findet man in der Menüleiste.

Blog
In einem gemeinsamen Blog kann ein Lesetagebuch geführt werden. Zu den Posts sind Kommentare möglich. Blogs lassen sich einfach und kostenlos erstellen mit Wordpress.

gamifizierte Inhaltssicherung

LearningApps
Beispiel La casa de Bernarda Alba

weitere Anwendungen zur Gamifizierung

Kahoot
Adminversion
Spielversion

H5P
H5P

Learning Snacks
Learning Snacks

Schreiben

Organisation des Schreibprozesses

individuell
Mindmap
Notizen

kollaborativ
Board (Padlet)
Etherpad (ZUMpad)
Mindmap (MindMeister)
Wortwolke (Answergarden)

kollaboratives Schreiben

Etherpad
Storytelling über Blog

Peer-Evaluation/Peer-Correction

Google Docs
ZUMpad

interkulturelle Kompetenzen

Augmented Reality

Aurasma
Erklärvideo auf Youtube

Virtual Reality

Eine kostengünstige Variante für Virtual Reality ist ein Cardboard, das mit einem Smartphone genutzt werden kann.

Folgende VR-Anwendungen können mit Cardboard genutzt werden:
CoSpaces EDU
Google Expeditionen, Beispiel La Ruta de Cervantes
Google Street View, Beispiel Machu Picchu
YouTube, zur 3D-Ansicht in der Smartphone-App auf das Cardboard-Symbol klicken