Lernen in der Postkreidezeit
header

OER - ein demokratischer Zugang zu Bildung

3 Minuten Lesezeit

Bei den Links handelt es sich um externe Links.

Was OER sind, warum OER für den Bildungsbereich wichtig sind und wie man sie verwenden bzw. selbst erstellen kann, soll im Folgenden thematisiert werden.

Was sind OER?

Steht ein Werk nicht unter einer Lizenz, ist es automatisch urheberrechtlich geschützt und darf nicht von anderen kopiert, verbreitet oder anderweitig genutzt werden. Eine Lizenzierung ermöglicht, das Urheberrecht am eigenen Werk zu behalten und es dennoch frei oder mit gewissen Einschränkungen anderen zur Verfügung zu stellen. Zur Lizenzierung eignen sich die Creative-Commons-Lizenzen.

Infos zu CC-Lizenzen:
CC-Lizenzen
Public Domain
Folgende CC-Lizenzen gelten als OER:
Was ist OER

Bildungsressourcen frei zugänglich zu machen, spiegelt eine demokratische Auffassung von Bildung wider.

Wie findet man OER?

Es gibt leider keine übergreifende Übersicht über OER-Angebote. Aber es gibt Dienste, die die Suche nach OER ermöglichen und Plattformen, die OER anbieten.

Suche nach OER

ccsearch.creativecommons.org
edutags
Elixier
OERhörnchen
search.creativecommons.org

OER-Plattformen

lehrer-online (CC BY-SA)
Medienportal der Siemens Stiftung (CC BY-SA)
ZUM (CC BY-SA)

Public Domain-Bilder

clker
openclipart
pixabay

CC-lizenzierte Musik

Audionautix (Danke an Ralf Schlotter für den Linktipp)
Free Music Archive

freie Software

Framasoft: Framasoft
FSM: Werkzeugkasten freie Software
H5P: H5P

Wie kann man selbst OER erstellen und teilen?

Eigene Ideen und Materialien kann man mit entsprechender Lizenzierung (s. Was sind OER?) frei zugänglich und verwendbar machen. Zur Erstellung eigener Materialien kann man auch auf andere OER-Materialien zurückgreifen wie Bilder, Videos und interaktive Übungen. Man muss dabei allerdings darauf achten, dass die Regelungen der angegebenen Lizenzen eingehalten werden und die Lizenzierung der eigenen Materialien zu den Bedingungen der Lizenzen der verwendeten Quellen passt.

Verwendung CC-lizenzierter Materialien

Informationsstelle OER: OER leichtgemacht mit der TULLU-Regel

Verwendung CC-lizenzierter Bilder

s. Bilder aus dem Internet
Lizenzhinweisgenerator

Kombination von CC-Material

von Creative Commons Corporation Frequently Asked Questions unter CC BY 4.0

OER teilen

Creative Commons bietet einen Lizenzgenerator an, mit dem man sein Material als OER lizenzieren kann. Empfehlenswert ist die Lizenz CC BY, da sie nur die Namensnennung erfordert und keine Hürden zur Weiterverwendung beinhaltet.
Digital teilen kann man sein Material auf vielen Wegen. Man kann ein Blog nutzen. Wordpress bietet dafür kostenlos Webspace an und man muss die Website nicht selbst hosten.
Wer keine eigene Website hat, kann auch Dienste nutzen. Das hat den Vorteil, dass die Materialien leichter auffindbar sind. Zentrale Sammelstellen bringen die Entwicklung von OER voran.

Lizenzierung

offizieller Lizenzgenerator von Creative Commons
Bildungsteiler, benutzerfreundliche Alternative von Matthias Andrasch
Creative Commons Mixer von Edu-Sharing zur Lizenzierung eines Remix

Plattformen zur Bereitstellung eigener OER-Materialien

flickr für Fotos (entsprechende Lizenz auswählen)
Google Drive für Materialien unterschiedlicher Formate, s. Offen ist, was Zugang schafft! Oder: Warum Google Docs für OER wichtiger als Libre Office ist von Jöran Muuß-Merholz
Soundcloud für Audiodateien (entsprechende Lizenz auswählen)
Youtube für Videos (nicht die Standardlizenz, sondern die CC-Lizenz beim Upload wählen)
ZUM-Wiki für Material unterschiedlicher Formate (die Materialien werden automatisch unter CC BY SA lizenziert)