Lernen in der Postkreidezeit
header

Online-Umfragen erstellen

1 Minute Lesezeit

Umfragen sind Instrumente, um Informationen über Meinungen, Verhaltensweisen und Wissen einer Zielgruppe zu gewinnen. Auch im Unterricht kann es interessant sein, die Einstellungen oder das Vorwissen der Lerngruppe zu einem bestimmten Thema in Erfahrung zu bringen.
Motivierend für Lernende und hilfreich für Lehrende ist der Einsatz der internetbasierten Befragungsmethode. Online-Umfragen sind kostenlos und leicht z.B. mit Google Formulare zu erstellen. Man kann auf Vorlagen zurückgreifen oder intuitiv und schnell eigene Umfragen erstellen. Danach stellt man den Schülern den Link zur Online-Befragung zur Verfügung und lässt die Fragen bearbeiten. Sind die Daten gesendet, werden die Ergebnisse automatisch ausgewertet und entsprechende Statistiken erstellt.
Der Einsatz ist in unterschiedlichen Lernszenarien denkbar. Im Folgenden werden einige Möglichkeiten aufgeführt:
Die in Lehrwerken enthaltenen Umfragen zu Themenbereichen können umgewandelt werden in Online-Umfragen und gewinnen damit an Authentizität.
Zu Beginn einer Unterrichtsreihe kann man durch Befragungen ein Meinungsbild zu dem Thema erhalten oder Erkenntnisse über themenbezogenes Vorwissen gewinnen.
Durch Umfragen können Schüler an der Gestaltung des Unterrichts beteiligt werden. Dazu können z.B. Fragen zur Auswahl einer Lektüre oder zu präferierten Lerninhalten erstellt werden.
Umfragen können auch zur Evaluation des eigenen Unterrichts und der damit verbundenen Möglichkeit zur Verbesserung der Unterrichtsqualität dienen.
Man kann Schüler auch selbst Umfragen erstellen lassen. Informationsblätter für Schüler, wie man effektive Umfragen erstellt, finden sich auf der Homepage von Ricarda und Hans-Albert Riepel (Oberstudienräte an Berufsbildenden Schulen).
Die Auswertung der Umfrage-Ergebnisse kann auch die Grundlage einer schriftlichen Analyse darstellen, die z.B. im Saarland zu den Aufgabenformaten der schriftlichen Abiturprüfung im E- und G-Kurs gehört.