Lernen in der Postkreidezeit
header

Willkommen im Referendariat - Erste Infos zum Fachseminar Spanisch

5 Minuten Lesezeit

Herzlich willkommen im Fachseminar Spanisch des Staatlichen Studienseminars des Saarlandes für die Sekundarstufen I und II an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen.

Hier finden Sie erste Infos zu der Organisation und den Inhalten der drei Ausbildungshalbjahre.

Leitbild

Ausbildungsschule

Standort meines Fachseminars ist das Otto Hahn Gymnasium Saarbrücken, das sich ebenfalls auf Sie freut.

Organisation

Ausbildungs- und Prüfungsordnung - LPO II
Ausbildungsrichtlinien
Die zweite Phase der Lehrerbildung umfasst im Saarland drei Ausbildungshalbjahre.
Bei dem ersten Ausbildungshalbjahr handelt es sich um eine Einführungsphase, um sich mit dem sozialen System Schule und der Praxis des Unterrichtens vertraut zu machen. Dafür ist die Teilnahme an der wöchentlich stattfindenden zweistündigen Fachsitzung sowie Hospitation im Spanischunterricht an der Ausbildungsschule im Umfang von 8 Wochenstunden verpflichtend.
In den beiden folgenden Ausbildungshalbjahren kommt eigenverantwortlicher Unterricht hinzu. Dieser umfasst für beide Fächer zusammen max. 10 Wochenstunden. Weiterhin bleibt die Teilnahme an den Fachsitzungen verpflichtend. Die Anzahl der Hospitationsstunden verringert sich in dem jeweiligen Fach um die in dem Fach eigenverantwortlich eingesetzten Stunden.
In jedem Halbjahr findet eine Lehrprobe statt. Bei den ersten beiden Lehrproben handelt es sich um Vorexamenslehrproben, deren Ergebnis in eine Vornote einfließt. Bei der letzten Lehrprobe handelt es sich um die Prüfungslehrprobe, die mit eigenem Koeffizient in die Gesamtnote des zweiten Staatsexamens einfließt.
Darüber hinaus ist am Ende der Ausbildungszeit eine mündliche Prüfung abzulegen.

Ausbildungsinhalte

Ausbildungsmodule
Fachsitzungen
Die Inhalte werden thematisiert in den Fachsitzungen und im Rahmen des Hospitations- sowie des eigenverantwortlichen Unterrichts. Sowohl bei der Hospitation durch die Fachleitung im eigenverantwortlichen Unterricht als auch bei der Hospitation in den Stunden der Fachleitung erfolgt eine reflektierende Nachbesprechung der Planung sowie Durchführung des Unterrichts.

Unterricht beobachten

s. Hospitation im Ausbildungsunterricht

Unterricht planen

s. klassische Artikulationsschemata und alternative Planungsmodelle

Unterricht reflektieren

s. Unterrichtsreflexion
kollegiale Unterrichtshospitation Ablauf und Bögen der Goethe-Universität FfM

Beratungsgespräche

Am Ende des ersten und zweiten Ausbildungshalbjahrs finden Beratungsgespräche statt zur Evaluation des Ausbildungsstands und der Wünsche für den weiteren Ausbildungsverlaufs.
Folgende Vorlage kann für die Vorbereitung auf das Beratungsgespräch hilfreich sein (bitte anklicken)

Lehrproben

Insgesamt sind drei Lehrproben vorgesehen, zwei Vorexamens- und eine Prüfungslehrprobe. Eine der Vorexamenslehrproben muss in der Oberstufe stattfinden. Eine der Prüfungslehrproben muss ebenfalls in der Oberstufe erfolgen. Hier kann das Fach, in der die Oberstufenlehrprobe stattfinden soll, gewählt werden.
Im Fach Spanisch sind folgende Bereiche für die Lehrproben vorgesehen:
Texteinführung mittels Hörverstehen
Einführung einer grammatischen Struktur
Analyse eines literarischen Textes oder Films (Vorexamenslehrprobe in der Oberstufe)

Zu jeder Lehrprobe ist ein Entwurf anzufertigen, der sich den Vorgaben des Studienseminars gemäß wie folgt aufbaut:

1 Analyse des Lehr- und Lernfeldes
1.1 Lehrkraft und Klasse / Kurs / Lerngruppe
1.2 Einordnung der Stunde in die Unterrichtsreihe
1.3 Thema
1.4 Lernvoraussetzungen
1.5 Rahmenbedingungen (fakultativ)

2 Sachanalyse
3 Didaktische und methodische Entscheidungen

3.1 Didaktische Profilierung
3.2 Lernziele
3.3 Begründung des methodischen Vorgehens

4 Stundenverlauf
4.1 Gliederung der Stunde
4.2 Schwierigkeiten und Lösungsmöglichkeiten

5 Anhang
eidesstattliche Erklärung

Im Lehrprobenentwurf sollen die Kompetenzen zur Sprache kommen, deren Erwerb in der Reihe sowie in der Stunde gefördert wird. Eine Übersicht über fachspezifische Kompetenzen findet sich im Kompetenzkatalog

Die Bewertung der Lehrproben erfolgt im Fachseminar Spanisch nach folgenden Kriterien (s. Evaluationsbogen):

formale Gestaltung des Entwurfs

fachwissenschaftliche, fachdidaktische und unterrichtspraktische Kompetenzen
fremdsprachliche Kompetenz
diagnostische Kompetenz
fachwissenschaftliche Kompetenz
fachdidaktische, fachmethodische Kompetenz
Medienkompetenz

Unterrichtsplanung und -durchführung
vor- und nachbereitende Hausaufgaben
Hinführung zum Thema
Verknüpfung der Unterrichtsschritte
Erarbeitung
Festigung, Anwendung
Sicherung der Ergebnisse
Visualisierung
Zeitplanung
Erreichen der Lernziele
Lehrerpersönlichkeit (Lehrerverhalten, Lerngruppenmanagement)
Lehrer-Schüler-Interaktion (Reaktion auf Schülerbeiträge, Korrekturverhalten, Fragetechnik / Impulsgebung)

Die Bewertung erfolgt nach dem 15-Punkte-System. Die Notenbereiche definieren sich wie folgt (KMK-Beschluss vom 3. Oktober 1968):
1 (sehr gut) – wenn die Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht.
2 (gut) – wenn die Leistung den Anforderungen voll entspricht.
3 (befriedigend) – wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht.
4 (ausreichend) – wenn die Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht.
5 (mangelhaft) – wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können.
6 (ungenügend) – wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.

Vornote

Die Vornote setzt sich im Fachseminar Spanisch zusammen aus den Ergebnissen der Vorexamenslehrproben und unter Berücksichtigung folgender Kriterien:

Kompetenzbereiche
Unterrichten (Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht)
Erziehen
Beurteilen
Innovieren
fremdsprachliche Kompetenz

Tätigkeitsfeld
aktive Teilnahme am Fachseminar
Fortbildungen
schulisches und außenunterrichtliches Engagement
Kooperationsbereitschaft
Umgang mit Kritik
Selbstständigkeit
Belastbarkeit
Zuverlässigkeit und Dienstauffassung

mündliche Prüfung

Die mündliche Prüfung dauert für den fachdidaktischen Teil Spanisch 30 Minuten. Für die Prüfung werden zwei Schwerpunktthemen gewählt, die aus dem Modulhandbuch (s.o.) zu entnehmen sind. In einem 3. Teil werden allgemein Themen des Fachseminars besprochen. Jeder Teil nimmt 10 Minuten ein.

Praktische Tipps

s. auch
FAQ
News aus der digitalen Welt

Verlage

Sie können sich bei den Verlagen registrieren, um aktuelle Informationen und Sonderkonditionen zu erhalten. Folgende Verlage bieten Unterrichtsmaterialien für das Fach Spanisch an. Als Ausbildungsschule ist das Studienseminar anzugeben.
C.C. Buchner
Cornelsen
Diesterweg
Hueber
Klett
Langenscheidt
Schmetterling
Schöningh
Stark

Fortbildungen

Angebote im Schuljahr 2017/18 am LPM
Online-Anmeldung zu den Fortbildungen am LPM
Webinare für Fremdsprachenunterricht des LPM
Newsletter Fremdsprachen des LPM

Viel Erfolg auf Ihrem Weg zu kreativen Schulgestaltern!

blog comments powered by Disqus